R├╝ckblick auf das 9. Sommertreffen f├╝r Agnihotris am 6. Juli 2019

Das Sommertreffen am Homa-Hof ÔÇô ein besonderes Gemeinschaftserlebnis

Das 9. Sommertreffen f├╝r Agnihotra-Begeisterte und die es noch werden wollen, stand wieder unter einem wohlwollenden Stern und war begleitet von besonderem Segen.

Der bis 14 Uhr - dem offiziellen Beginn des Treffens - wolkenverhangene, regenverk├╝ndende Himmel ├Âffnete exakt mit dem Er├Âffnungs-Vyahruti seinen Vorhang und pr├Ąsentierte blauen Himmel und strahlenden Sonnenschein! Das war insofern erstaunlich, als die Wettervorhersagen von schweren Gewittern und Starkregen sprachen und am Homa-Hof schon nachgefragt wurde, ob das Treffen diesbez├╝glich ├╝berhaupt stattfinden w├╝rde. Am Nachmittag kam zwar kurzzeitig starker Wind auf, doch die angek├╝ndigten schweren Gewitter und Regen blieben aus. Auch die folgende Nacht war f├╝r die ├ťbernachtungsg├Ąste, die mit Zelt oder Wohnmobil am Homa-Hof blieben, ruhig und trocken. Der Sonntagmorgen erst brachte etwas Regen und der Himmel schenkte uns zur Agnihotrazeit einen Regenbogen!

Besucher aus nah und fern verbrachten am Homa-Hof Heiligenberg einen harmonischen Nachmittag, der mit Vortr├Ągen, Vorf├╝hrungen, Mantra singen und vielen interessanten, informativen Gespr├Ąchen ausgef├╝llt war.

Ein besonderes Highlight waren u. a. die Vortr├Ąge "Shree - Leben und Wirken" und "Der F├╝nffache Pfad ÔÇô Ein Weg der Praxis f├╝r die neue Zeit". In diesen Vortr├Ągen wurde u. a. ein ausf├╝hrlicher R├╝ckblick auf ShreeÔÇśs beeindruckendes Leben und Werk geboten. Homa-Hof Mitglieder, denen die Gnade zuteil wurde, von Horst Heigl zu Shree gef├╝hrt zu werden und die so Shree pers├Ânlich begegnen durften, berichteten von ihren sie tief ber├╝hrenden Erlebnissen dieser einzigartigen Begegnung. Auch von ihrem Weg zum Agnihotra und dem F├╝nffachen Pfad gab es anschauliche Schilderungen. Die lebenspraktischen Erfahrungen ├╝ber die berichtet wurde, erf├╝llten den F├╝nffachen Pfad mit Leben, die einzelnen Punkte wurden verst├Ąndlich und weckten das Interesse und den Wunsch, selbst Erfahrungen in dieser Richtung zu sammeln.

 

Vortrag ShreeVortrag ├╝ber das Leben und Wirken von Shree

F├╝nffacher PfadVortrag ├╝ber den F├╝nffachen Pfad

 Diese und weitere Bilder auch zum Vergr├Â├čern findet ihr in der Blldergalerie

 

Unser Marktstand wurde nicht nur zum Einkaufen von Gem├╝se und Honig aufgesucht, sondern auch um sich ├╝ber unseren landwirtschaftlichen Bereich und Homa-Anbau zu informieren. Bei den beiden Feldf├╝hrungen wurde das Besondere an der Homa-Anbaumethode anschaulich erkl├Ąrt. Ein gro├čes Lob und herzlicher Dank geb├╝hrt auch unseren flei├čigen Bienen und Imkerinnen. W├Ąhrend zweier F├╝hrungen wurde alles rund um Bienen und Honig erkl├Ąrt, nicht nur die Kinder waren mit Begeisterung dabei.

 

MarktstandGem├╝se, Honig, Apfelsaft und mehr
aus eigener Herstellung

Feldf├╝hrungBegehung unserer Gem├╝sefelder

BienenAnschaulicher Vortrag ├╝ber Bienenhaltung
in Homa-Atmosph├Ąre

 

In unserem Hofladen befanden sich B├╝cher und CDs von Horst und Birgitt Heigl. Es durfte nach Herzenslust gelesen und Musik geh├Ârt werden. Fragen zu den B├╝chern wurden ausf├╝hrlich beantwortet und waren oft Grundlage interessanter Gespr├Ąche.

 

B├╝cher und MusikB├╝cher und Musik von Horst und Birgitt Heigl

Agnihotra-Zubeh├ÂrStand mit Agnihotra-Zubeh├Âr

Begegnung und VerkaufBegegnungen auf dem Vorplatz

 

Ein beliebter Anlaufpunkt waren auch die Pl├Ątze, an denen das OM Tryambakam-Mantra und das Vyahruti-Mantra ge├╝bt wurden. Das neu Erlernte konnte man gleich in das Besucher-Yagna mit einflie├čen lassen. Neben einer anschaulichen Kurzeinf├╝hrung in die Durchf├╝hrung von Agnihotra wurde auch die Zubereitung von Ghee gezeigt. So erhielten "Neulinge" eine Rundum-Information und konnten abends ihr erstes Agnihotra selbstst├Ąndig durchf├╝hren.

 

TryambakamEinf├╝hrung und Praxis von Tryambakam-Yagna

Vyahruti erlernenEinf├╝hrung und Praxis von Vyahruti-Yagna

Ghee kochenWie wird Ghee zubereitet?

 

Wir freuten uns auch besonders ├╝ber die Kinder und Jugendlichen, die beim Sommertreffen dabei waren. Ein Marionettenspiel, f├╝r diesen Anlass eigens verfasst, war von Kindern wie Erwachsenen gut besucht und regte zum Lachen und Nachdenken an.  Spiel- und Bastelangebote wurden gerne angenommen und am Abend nahmen Kinder und Jugendliche mit gro├čer Aufmerksamkeit am Agnihotra teil. Eine Mutter berichtete, dass sich ihr Kind seit langem auf das Sommertreffen gefreut habe.

 

PuppentheaterMarionettenspiel

KinderKinderbetreuung

 

Als sich am Abend viele gl├╝ckliche Menschen auf der Wiese im gro├čen Kreis einfanden, um die Agnihotrafeuer durchzuf├╝hren, baute sich schon eine Atmosph├Ąre von Vorfreude und des Miteinanders auf, die in eine von Frieden erf├╝llte erhabene Stimmung ├╝berging, als alle gemeinsam das Agnihotra durchf├╝hrten - begleitet von einem wundersch├Ânen Sonnenuntergang.

 

Agnihotra

Agnihotra

 

Diese harmonische Atmosph├Ąre veranlasste einige Besucher spontan l├Ąnger zu bleiben. Am folgenden Morgen wurde nach dem gemeinsamen Agnihotra und Fr├╝hst├╝ck in fr├Âhlicher Stimmung mit vielen flei├čigen Helfern abgebaut, aufger├Ąumt und in zahlreichen Gespr├Ąchen ausgetauscht, welche besonderen Eindr├╝cke und Erlebnisse jeweils w├Ąhrend der vergangenen 24 Stunden erfahren werden durften.

An dieser Stelle ein herzliches Dankesch├Ân an alle Helfer, die so positiv, freudig und konstruktiv zum Gelingen des Treffens mit beigetragen haben. Wir freuen uns sehr ├╝ber euch und euren hilfreichen, warmherzigen Einsatz!

Auch Besucher, die zum ersten Mal zum Sommertreffen kamen, waren gleich in die freudige "Gemeinschaftsenergie" mit eingebunden. Durch die famili├Ąre Atmosph├Ąre, die Idee, gemeinsam zum Wohle alles Geschaffenen zu wirken, verbunden durch Agnihotra und den F├╝nffachen Pfad, die Shree und Horst uns an die Hand gegeben und in unser Herz gelegt haben, bleibt uns dieses Sommertreffen in wunderbarer Erinnerung.

Wir freuen uns schon heute auf weitere Begegnungen am Homa-Hof, zu Yagnas und Seminaren, zum Helfen oder einfach, um die Kontakte aufrechtzuerhalten. Ihr seid herzlich willkommen.

 

MeloneDieses Kunstwerk wurde von einem Besucher geschnitzt.

Herzlichen Dank an alle Besucherinnen und Besucher

 

Bildergalerie Sommertreffen 2019