Presseartikel

 

07/2018, Natürlich Gärtnern, Agnihotra - Heilige Feuer für Natur, Garten und Geist, PDF 0,6 MB

Was geschieht, wenn sich etwa 50 Menschen zusammentun und die Auswirkungen uralter Feuertechniken im Gartenbau erforschen? Genau das geschah vor 30 Jahren und die Ergebnisse sind so ĂĽberzeugend und hilfreich, dass die Pioniere sie seitdem an interessierte Menschen weitergeben. Die Feuertechniken sind eine Hilfe gegen die gravierenden Umweltprobleme der heutigen Zeit mit ihren Auswirkungen auf Mensch, Tier und Pflanze.

06/2018, Kent-Depesche, mehr wissen besser leben, 30 Jahre Homa-Hof Heiligenberg, PDF 0,8 MB

Es spricht für die gute Sache: Der Homa-Hof Heiligenberg feiert 2018 sein 30-jähriges Bestehen. 1988 auf Initiative von Horst Heigl gegründet, entwickelte sich der Homa-Hof zu einem europäischen Zentrum zur Verbreitung von Agnihotra. Dies ist ein Feuerritual, das täglich zu Sonnenaufgang und Sonnenuntergang praktiziert wird. Schon vor Tausenden von Jahren wurde eine Zeit der massiven globalen Umweltverschmutzung vorausgesagt und auf Hilfe in Form von Feuerritualen hingewiesen, um diesen Zustand wieder umzukehren.

FrĂĽhling 2018, LebensKunst - Magazin fĂĽr ganzheitlisches Leben, 30 Jahre Homa-Hof Heiligenberg, PDF 1,6 MB

Was geschieht, wenn sich ca. 50 Menschen zusammentun und die Auswirkungen uralter Feuertechniken (Homa bzw. Yagna genannt) erforschen? Genau das taten wir vor 30 Jahren und die Ergebnisse sind so ĂĽberzeugend und hilfreich, dass wir sie gerne weitergeben wollen. Yagnas, wie sie in den tausende Jahre alten Veden zu finden sind, stellen eine universelle Hilfe gegen die gravierenden Umweltprobleme der heutigen Zeit dar... Quelle www.magazin-lebenskunst.de

09/2017, www.indienaktuell.de, Agnihotra – ein Segen für Mensch und Natur, PDF 4,8 MB

Die altindischen vedischen Gesänge sind Jahrtausende alt und zählen zum UNESCO-Welt-Kulturerbe. Die Veden bieten jedoch wesentlich mehr als Rezitationen. In ihnen ist ein Wissen verborgen, das viele Probleme der heutigen Zeit lösen kann: Es ist damit eine Reinigung von Atmosphäre, Boden und Wasser möglich, es kann Mensch und Natur wieder in Harmonie bringen und Grundlage für ein glückliches Miteinander auf Erden sein.

2017, Mienbacher Waldgartenzeitschrift, Agnihotra - kleines Feuer mit groĂźer Wirkung auf Mensch, Tier, Pflanze, PDF 0,6 MB

Agnihotra ist eine Feuertechnik, die bereits in den Tausende Jahre alten Veden beschrieben wurde. Durch ihre Wiederbelebung wurde uns für zahlreiche Probleme der heutigen Zeit eine unschätzbare Hilfe gegeben. Vor allem ist damit eine Reinigung der Atmosphäre, des Bodens und des Wassers möglich und es hilft, das ökologische Gleichgewicht wiederherzustellen.

03/2016, Seewoche, Der Homa-Hof in Heiligenberg bietet kostenlose Agnihotra-Seminare an, PDF 7,7 MB

Ein Verein macht sich in Europa einen Namen. In Heiligenberg gibt es ein regionales Umweltschutzprojekt zur Wiederherstellung des ökologischen Gleichgewichtes nach altem vedischem Wissen.

11/2015, Die Zeitschrift SALVE, Homa-Therapie – Hilfe für Mensch und Umwelt, PDF 4,6 MB

In diesem Artikel wird ein Verfahren vorgestellt, Homa-Therapie genannt, mit dem es möglich ist, nicht nur für die eigene Gesundheit, sondern auch für die nähere Umgebung einschließlich Mensch, Tier und Pflanze und weiterreichend für die Umwelt allgemein tätig zu werden.

02/2015, Natürlich Gärtnern, Agnihotra – was die Erde braucht, PDF 1,7 MB

Die Methoden der Homa-Landwirtschaft werden benutzt, um die Atmosphäre, den Boden und die Pflanzen zu behandeln und um Insektenbefall und Krankheiten vorzubeugen bzw. aufgetretene Fälle zu behandeln. Heute lässt uns Birgitt Heigl vom Homa-Hof in Heiligenberg am Bodensee an ihrem Wissen teilhaben.

11/2013, Die spirituelle Zeitschrift einklang, HOMA-Landwirtschaft, PDF 0,1 MB

Erfahrungen vom Homa-Hof Heiligenberg. In den zurückliegenden Jahren hat sich die Bodenqualität von Jahr zu Jahr verbessert, die Struktur der Erde ist feinkrümelig, sie speichert gut das Wasser und enthält wichtige Nährstoffe.

05/2012, Om Spirit Magazin, Leben jetzt, Agnihotra – ein Feuer verändert Leben, PDF 15,2 MB

Betrachten wir einmal die weltweiten Probleme derzeit, so sind demnach vor allem zwei Dinge für eine Veränderung nötig: Zum einen ist eine Erhöhung des Bewusstseins erforderlich, damit es den Menschen leichter fällt, wieder im Einklang mit den Schöpfungsgesetzen zu leben. Zum anderen müssen Erde, Wasser, Luft und Atmosphäre gereinigt werden, um das biologische Gleichgewicht wiederherzustellen.

05/2012, Kent-Depesche Nr. 13, mehr wissen besser leben, Agnihotra Hilfe fĂĽr uns und unsere Erde, PDF 1,1 MB

In unserer Übersichtsdepesche zu landwirtschaftlichen Lösungen der Zukunft (07-09/2012) hatte ich angekündigt, bald eine Depesche mit ausführlichen aktuellen Informationen zu den Homa-Verfahren herauszugeben. Hier ist sie nun.

04/2012, Garten Weden, das wedische Magazin, Agnihotra, PDF 0,8 MB

Es sollten Plätze mit landwirtschaftlichen Flächen entstehen, an denen regelmäßig Homa-Feuer durchgeführt werden, damit die heilende Wirkung von Agnihotra auf Mensch, Tier und Pflanze sichtbar wird.

03/2012, vita einfach leben, Agnihotra Vedisches Feuerritual, PDF 7,8 MB

Agnihotra ist die grundlegende Feuertechnik, die im Einklang mit dem Biorhythmus von Sonnenauf- und Sonnenuntergang durchgefĂĽhrt wird.

03/2012, Tattva Viveka Magazin, PDF 0,1 MB

In alten Schriften Indiens wurde bereits vor Tausenden von Jahren darauf hingewiesen, dass einmal eine Zeit groĂźer Verschmutzung kommen wird, welche nicht nur die sichtbare Welt, sondern auch die Gedanken- und GefĂĽhlswelt betrifft. Gleichzeitig wurde vorhergesagt, dass uns umfassende Hilfe zuteil werden wird.

01/2012, NordStern, Agnihotra, PDF 0,2 MB

Die Veden geben uns eine Antwort. Sie gelten als die ältesten der Menschheit bekannten Offenbarungen und zeigen auf, wie mithilfe von vedischen Feuertechniken die Erde und ihre durch unsere Gedanken und Handlungen verschmutzte Atmosphäre geheilt und die natürliche Ordnung wiederhergestellt werden kann!

01/2012, newsage, Agnihotra und der fĂĽnffache Pfad, PDF 5,0 MB

Die Probleme der heutigen Zeit, ob sie nun die Umwelt oder die Wirtschaft betreffen, sind nicht mehr auf eine kleine Region begrenzt, sondern sie sind weltumspannend. Effektive Hilfe mĂĽsste daher ebenfalls weltweit geschehen.

01/2012, Lebens(t)räume, Agnihotra Reinigung und Energetisierung von Erde und Mensch, PDF 0,4 MB

Was auch immer das Jahr 2012 bringen wird, eines dürfte feststehen: Es müssen Veränderungen geschehen, wenn wir unserem Planeten helfen wollen.

12/2011, einklang, HOMA-Landwirtschaft, Erfahrungen vom Homa-Hof Heiligenberg, PDF 0,3 MB

Homa-Landwirtschaft ist ein ganzheitliches Verfahren für die Landwirtschaft und kann mit jeder Methode der organischen, ökologischen Landwirtschaft kombiniert werden.

11/2011, Visionen, AGNIHOTRA Reinigung und Harmonisierung von Erde und Mensch, PDF 1,3 MB

In alten Schriften Indiens wurde bereits vor Jahrtausenden darauf hingewiesen, dass einmal eine Zeit groĂźer Verschmutzung kommen wird, die nicht nur die sichtbare Welt, sondern auch die Gedanken- und GefĂĽhlswelt erfasst. Gleichzeitig wurde vorhergesagt, dass uns umfassende Hilfe zuteilwerden wird.

10/2010, Lichtfokus Nr. 31, AGNIHOTRA Heilung fĂĽr die Erde, PDF 0,5 MB

Der Homa-Hof in Heiligenberg, ein Umweltschutzprojekt nach vedischer Art, stellt seine Arbeit vor. Dieses Projekt enthält vielschichtige Aspekte. In diesem einführenden Artikel wird die zentrale Homa-Zeremonie vorgestellt.

07/2010, Nordstern, Der Kalki-Avatar, PDF 0,9 MB

Der Begriff "Avatar" ist sehr alt und heißt übersetzt soviel wie "göttliche Herabkunft". "Kalki" bedeutet "Verschmutzung". Es ist demnach von einem Gottesboten die Rede, welcher vor allem Hilfe gegen die Verschmutzung bringt.

10/2009, SĂĽdkurier, Der Homa-Hof ist mit dabei, PDF 0,1 MB

Mit dabei auf dem Bauernmarkt ist der Homa-Hof Heiligenberg - ein Umweltschutzprojekt, das vor 20 Jahren auf Initiative von Horst Heigl gegrĂĽndet wurde.

02/2009, Spirituelles Portal, Birgitt Heigl: Das Geheimnis der Umwandlung, PDF 0,3 MB

Spätestens zur alljährlichen Osterzeit wird jeder gläubige Christ an das letzte Abendmahl erinnert, welches Jesus Christus mit seinen zwölf Jüngern einnahm. Jesus nahm einst Wein und Brot, segnete sie und wandelte sie um: den Wein in sein Blut und das Brot in seinen Leib. Nur wenige Gläubige stellen sich ernsthaft die Frage, wie dies möglich war und was damals mit Brot und Wein tatsächlich geschah.

01/2009, Yoga aktuell Nr. 57, yoga welt - green Yoga, Homa-Landwirtschaft, PDF 0,2 MB

Wachstum durch heilsame vedische Zeremonien. Am Homa-Hof Heiligenberg nahe des Bodensees wird GemĂĽse-Anbau durch Agnihotra-Rituale unterstĂĽtzt. Mit verblĂĽffenden Ergebnissen.
 

Weitere Presseartikel